deutsche Version
english Version

Herzlich willkommen bei ORFEO artist management

 


Julian Prégardien

Julian Prégardien

10. Mai 2016

Schubertiade

Hohenems Markus-Sittikus-Saal

Christoph Schnackertz, Klavier

Schubert Ausgewählte Lieder

 

Die CD-Produktion Jean-Philippe Rameau: "Zais" hat es auf die Bestenliste 2016/01 des Preises der deutschen Schallplattenkritik (PdSK) geschafft. Mehr Infos hier >>

 

„Der Titelheld findet in Julian Prégardien einen idealen Interpreten. Sein agiler lyrischer Tenor gleitet scheinbar mühelos durch die lang und dicht gesponnenen Koloraturgirlanden der sich über weite Strecken an der Schwelle zur vokalen Stratosphäre bewegenden Partie; sein angenehmes, etwas unpersönlich neutrales Timbre steht einem Luftgeist ausgezeichnet an.“


CD-Rezension "Zais" DAS OPERNGLAS Ausgabe 2/2016, Autor: C.Fischer

Thomas E. Bauer

Thomas E. Bauer

11. Mai 2016
Gent De Bijloke
Rezital mit Jos van Immerseel, Hammerklavier
Schubert Schwanengesang

 

BR-Klassik Studiokonzert (Video) >>

Rezital mit Kit Armstrong

Bach Ich will den Kreuzstab gerne tragen BWV 56, ausgewählte Choralbearbeitungen, für Klavier übertragen von Kit Armstrong, Ich habe genung BWV 82


Hannah Morrison

Hannah Morrison

11. Mai 2016

Köln Philharmonie

Liederabend mit Joseph Middleton, Klavier

Lieder von Schubert, Schumann, Brahms, Strauss, Poulenc u.a.

Johanna Winkel

Johanna Winkel

16. Juli 2016

Schleswig-Holstein Musikfestival | Rendsburg Büdelsdorf Kunstwerk Carlshütte

Flensburger Bach-Chor, Symphonischer Chor Hamburg, Elbipolis Barockorchester Hamburg, Matthias Janz

Haydn Die Jahreszeiten Hob. XXI:3

 

SR-Mediathek (Video) >>

Deutsche Radio Philharmonie, Chor des NDR, Andreas Spering

3. Matinée Händel Messiah


Sophie Harmsen

Sophie Harmsen

31. Mai 2016

Festival de Saint-Denis | Basilique

Ensemble Pygmalion, Raphaël Pichon

Bach Magnificat BWV 243a | Mendelssohn Psaume 42 Wie der Hirsch schreit op. 42

Sophie Karthäuser

Sophie Karthäuser

22. - 24. Mai 2016

Köln Philharmonie

Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Mozart Voi avete un cor fedele KV 217, Basta, vincestiAh non lasciarmi, no KV 486, Bella mia fiamma, addioResta, oh cara KV 528 u.a.

Weitere Infos >>

Yeree Suh

12. & 13. Mai 2016

Regensburg Dreieinigkeitskirche

Regensburger Domspatzen, L'orfeo Barockorchester, Roland Büchner

Haydn Paukenmesse, Salve Regina g-moll

 

12. August 2016

Edinburgh International Festival | Usher Hall

BBC Scottish Symphony Orchestra, Matthias Pintscher

Boulez "Don" aus Pli selon pli, "Mémoriale" aus …explosante-fixe… | Berg Three Pieces for Orchestra | Debussy La mer

Raffaella Milanesi

Raffaella Milanesi

Rezension: Händel "Alcina" (18. Dezember 2015, Shanghai Symphony Hall)

"Raffaella Milanesi ist eine feurige und feinsinnige Alcina. Sie drückt ihre innere Zerrissenheit wunderbar aus, ihre psychologische Wandlung von der triumphierenden Magierin zur zerstörten Geliebten, nachdem sie von Ruggiero verlassen wurde, bevor sie schließlich in hasserfüllte und vernichtende Verbitterung abgleitet. Kein Zweifel, Raffaella Milanesi prägt die Rolle: seiltänzerisch, wie eine Katze, sie beherrscht sie, ist gar von der Figur besessen – eine junge Diva erobert die Rolle, geht sie Millimeter für Millimeter durch, analysiert sie bis ins letzte Detail und bringt Händels psychologisches Genie an den Tag. Sie hat sich ständig unter Kontrolle, ist höchst konzentriert – Konzentration ist nötig, um die beiden haarsträubenden Arien im zweiten Akt hintereinander zu singen – und eröffnet sich einen Königsweg, indem sie eine fulminante, haarscharfe und intensive Alcina verkörpert."

Lesen Sie die vollständige Rezension (frz.) auf CLASSIQUENEWS.COM >>

CD-Neuveröffentlichung bei jpc: I musicisti dell'imperatore - Musik zur Zeit Karl VI. (mit dem G.A.P. Ensemble)